Seite empfehlen | Seite drucken

Urbanes Leben im Zentrum von Frankfurt

Ideal Standard trägt mit ganzheitlichen Produktserien für das Bad zum langfristigen Wohnwert des Westside Towers in Frankfurt bei

Der Westside Tower in Frankfurt nimmt als Mietwohnungsobjekt eine Sonderstellung im Wohnhochhausbau ein. Damit verbinden sich besondere Anforderungen an Komfort und Wertbeständigkeit der Ausstattung. Produkte von Ideal Standard tragen in der Badeinrichtung zu einem hohen Einrichtungsniveau des Objektes bei, das einen besonderen urbanen Lebensstil ermöglicht.

Bad-Ausstattung mit hoher Wertigkeit und fortschrittlicher Technologie
Das hohe Niveau der Grundausstattung lässt es zu, in den Wohnungen anspruchsvolle, designorientierte Einrichtungskonzepte individuell zu realisieren. Auch die Bäder entsprechen diesem Anspruch an Ästhetik und Komfort auf einem einheitlichen und hohen Ausstattungsniveau.

Als einziger deutscher Hersteller bietet Ideal Standard das komplette Produktprogramm für das Badezimmer aus einer Hand: von Armaturen über Keramikprodukte und Acrylwannen bis hin zu Badaccessoires und Möbeln. In den Bädern des Westside Tower konnte so ein durchgängig hoher Standard unter anderem mit der Serie Connect realisiert werden. Diese Badserie verbindet hochwertiges Design mit praktischen Lösungen. Aus der Serie Connect wurden der Waschtisch Cube mit seinen klaren Linien und kubischem Design verwendet.

Das Wandtiefspülklosett der Serie Connect ermöglicht mit seiner innovativen randlosen Connect Spültechnik einen unübertroffenen Hygienestandard in der WC-Technik. Die Waschtischarmatur CeraPlan III ist – ausgezeichnet mit dem iF-product design award – eine junge Armaturengeneration mit modernster Wasser- und Energiespar-technologie. Auch die Armatur Active ist ein Designprodukt: gestaltet von dem Designbüro ARTEFAKT und ausgezeichnet mit dem red dot design award sowie dem iF-product design award.

Auch energetisch ist das Gebäude als KFW 70 in modernstem technischem Standard ausgeführt. Die Heizung wird durch 3 Erdwärmesonden gespeist, eine 15 KW Fotovoltaikanlage unterstützt zusätzlich die energetische Effizienz.

Die Körperform-Badewanne der Serie Hotline Neu lässt sich perfekt mit den meisten modernen Keramikserien kombinieren. Hier wurde sie mit einer Duschabtrennung und dem Duschsystem Idealrain verbunden. Im Vordergrund bei der Entwicklung von Idealrain standen ein voluminöses Strahlbild und eine einfache, ergonomische Handhabung. Die Hand- und Kopfbrausen der Idealrain Serien sind mit moderner Wasserspartechnologie ausgestattet.

Nachhaltig auch in Bezug auf die Akzeptanz beim Mieter
Generell geht es Ideal Standard mit der hohen Qualität seiner Markenprodukte darum, die Langlebigkeit von Investition zu unterstützen und eine zusätzliche Wertschöpfung zu erzeugen. Das sind Kategorien, die für Revitalis auch bei der Objektentwicklung von Anfang an zentral sind. Die Hamburger Revitalis Real Estate AG initiierte als Immobilienentwickler den Bau des 66 m hohen Westside Tower. Beim Westside Tower fällt dabei besonders ins Gewicht, dass er ein Mietwohnungsbau ist, der als Hochhaus mit seiner technischen Gebäudeausstattung bereits in der Erstellung etwas teurer als ein gewöhnliches Wohnbauvorhaben ist und besonders attraktiv sein muss. Deshalb ziehe sich, so Svea Hoffmann, Pressereferentin von Revitalis, ein hoher Ausstattungsstandard durch das gesamte Gebäude. „Unser Anspruch ist, Projekte zu schaffen, die langfristig vom Mieter nachgefragt werden und den Nutzern auch nach Jahrzehnten noch gefallen. Der urbane Wohnstandard, den wir hier im Westside Tower getroffen haben, ist sehr zeitlos.“

Urbaner Lebensstil in der Tradition von Weltmetropolen
Mit Ausblick auf den Taunus und die Frankfurter Skyline, bietet der Westside Tower 244 1- bis 4-Zimmer-Wohnungen von 35 m² bis 155 m² Größe. Markant für die Architektur des Westside Tower ist die Betonung seiner Gebäudeecken und eine Gliederung, die den Baukörper schlank erscheinen lässt. Die Lage wie hier am Europlatz sei, so Hoffmann, neben einer individuell gestalteten Architektur eine der zentralen Voraussetzungen für ein erfolgreiches Hochhausprojekt. „Hier im Europaviertel funktioniert die Lage in Innenstadtnähe und Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr sowie Autobahn und Flughafen sehr gut. Das kommt auch dem Lebensstil von Mietern entgegen, die bewusst auf ein Auto verzichten“, so Hoffmann.

Das Angebot richtet sich somit an verschiedene Bevölkerungsschichten: Die Kita im Haus macht es besonders familienfreundlich. Für Senioren eignen sich barrierefreie Wohnungen sehr gut. Jede Wohnung verfügt über einen Balkon, eine Loggia oder eine Terrasse, Eichen-Parkett und Fußbodenheizung sowie eine hochwertige Einbauküche.

Langfristige Stadtentwicklung
Im März 2016 wurde der Westside Tower in Frankfurt bezugsfertig. Gelegen im neuen Europaviertel, direkt neben der Frankfurter Messe, fügt sich der Wohnturm in einen für die Stadtentwicklung bedeutenden Kontext ein. Die städtebauliche Erschließung des innenstadtnahen Europaviertels läuft seit 2005. Es wurde mit dem DGNB-Zertifikat in Gold, Neubau gemischte Stadtquartiere, Version 2011 ausgezeichnet. 2019 soll die Erschließung weitgehend abgeschlossen sein. Bisherige Schätzungen gehen davon aus, dass dann hier rund 30.000 Menschen arbeiten und rund 8.000 bis 10.000 Menschen wohnen werden. Mit unterschiedlichen baulichen Konzepten bedienen Investoren im Europaviertel – sowie in den kommenden Jahren im gesamten Stadtgebiet mit ca. 14 weiteren Hochhäusern – den steigenden Bedarf an Wohnraum in der Mainmetropole. Die Entwurfsarchitekten waren msm meyer schmitz-morkramer, Frankfurt am Main. Die Hamburger MPP MEDING PLAN + PROJEKT GmbH betreute das Projekt als Generalplaner.