Seite empfehlen | Seite drucken
Hotel See Park Janssen

Bundesliga und WM mit Ideal Standard



Das RheinEnergieStadion in Köln wurde mit hochwertigen Bad- und Küchenprodukten von Ideal Standard ausgestattet
Die Umbau- und Modernisierungsarbeiten am ehemaligen Müngersdorfer Stadion in Köln, seit Juli 2002 RheinEnergieStadion genannt, stehen kurz vor dem Abschluss. Bis Ende Juli 2004 werden auch letzte Feinheiten im Innenausbau fertiggestellt sein. Schon jetzt beeindruckt die moderne Arena mit erstklassigem Sportrasen sowie neuen Tribünen, Logen und Sportlerbereichen. Bei der Neugestaltung der sanitären Anlagen setzten die Verantwortlichen auf Sanitärtechnik von Ideal Standard: Mit knapp 900 Produkten, vom Waschtisch über WCs bis hin zu Armaturen und Duschen, prägt Ideal Standard das Erscheinungsbild der neuen Sportstätte entscheidend mit.

Design und Funktion bilden eine Einheit
Die Kölner Sportstätten GmbH als Betreiber und Bauherr und der General-unternehmer Max Bögl GmbH & Co. KG haben in Zusammenarbeit mit zahlreichen Subunternehmern und dem 1. FC Köln als Pächter ein ebenso komplexes wie anspruchsvolles Projekt realisiert.
Kreativer Kopf des Großprojekts, das ein Investitionsvolumen von 110 Mio. Euro umfasst, ist das Architekturbüro gmp. Nach dem Frankfurter Waldstadion und dem Berliner Olympiastadion ist das Kölner RheinEnergieStadion die dritte Sportarena, bei der die Handschrift des preisgekrönten Architekten-Teams sichtbar wird. Die moderne Arena besticht durch spielfeldnahe Tribünen, die es den Fans auf den knapp 51.000 Sitz- und Stehplätzen erlauben hautnah mitzufiebern, sowie einen ausnehmend komfortablen Hospitality-Bereich.
Mit dem Badhersteller Ideal Standard wurde ein Partner gewählt, der dank seiner umfangreichen Produktpalette und langjährigen Erfahrung für alle Anforderungen das richtige Produkt anbieten konnte. Im Rahmen der Umbaumaßnahmen wurden mehr als 550 WCs der Produktlinie „Laguna“ installiert und der Sportler- und Servicebereich mit über 110 Einzel-Urinalen „Esprit“ und rund 90 Waschtischarmaturen „Cerasprint“ ausgestattet. Darüber hinaus sind Thermostatarmaturen „Ceratherm“ und Duschtassen „Hit“ im Einsatz. Im Servicebereich verleihen über 50 Doppelwaschtische der Produktlinie „Isabella“ und mehr als 20 Waschtische der Kollektion „Laguna“ den Waschräumen Eleganz, und die kleinen Teeküchen der VIP-Logen werden durch Küchenarmaturen von meloh by Ideal Standard komplettiert. Besonderes Detail der wenigen, auf speziellen Wunsch der Logen-Sponsoren eingerichteten privaten Waschräume, sind die exklusiven Armaturen von JADO, einem Schwesterunternehmen der Ideal Standard GmbH. Außerdem sind besonders geräumige Toiletten für Rollstuhlfahrer vorhanden, in denen barrierefreie Waschtische und WCs der Linie „San ReMo“ von Ideal Standard installiert wurden. Zum Schutz vor Vandalismus wurde in Zusammenarbeit mit Ideal Standard eine besondere Wandaufhängung für die Toiletten konzipiert: Speziell verstärkte Profile in der Trockenwand sorgen dafür, dass die wandhängenden WCs auch frustrierten Fans standhalten.

Ein Extra für die Fans
Besonderes Highlight im Sanitärbereich: Die mit weißen Fliesen von der Deutschen Steinzeug AG – einem Kooperationspartner von Ideal Standard – gefliesten Räume wurden im oberen Drittel mit einer Bordüre im Vereinsrot verziert, passend zu den roten Kabinentüren. Dasselbe Rot findet sich überall im Stadion wieder und verleiht dem Veranstaltungsort eine freundliche Atmosphäre.