Seite empfehlen | Seite drucken
Contour 21

nhow Berlin:
Neues Lifestyle-Hotel mit Ideal Standard Armaturen ausgestattet


Berlin ist nach Mailand der zweite Standort für ein nhow Hotel, der Lifestyle-Marke der NH Hotelgruppe. Der Neubau stammt aus der Feder von Architekt Sergei Tchoban, die an Pop-Art erinnernde Innengestaltung des Hotels trägt die Handschrift von Stardesigner Karim Rashid; Das Ergebnis ist ein kontrastreiches Gesamtkonzept, das vom Spannungsfeld einer eher strengen Architektur und dem verspielten, fröhlichen Interior-Design lebt. Die Klinkerfassade und der 21 Meter frei über dem Spreeufer schwebende, an einen Kran erinnernde Gebäudeteil der 8. bis 10. Etage sind eine Reminiszenz an das ehemalige städtische Hafenareal am Berliner Spreeufer.


Wer die Räume des nhow Berlin betritt, wird Teil der poetischen, farbenfrohen, fast surrealen Welt Karim Rashids. So findet sich im nhow Berlin seine typische weiche Formensprache und die kräftigen Farben in den eigens angefertigten Möbeln und Designobjekten wieder. Lobby und Außenbereich sind als Dynamic Space konzipiert und geben internationalen Künstlern Raum für Ausstellungen. Selbst die Uniformen der Rezeptionsmitarbeiterinnen sind auf das Gesamtkonzept abgestimmt: sie tragen einen extravaganten Kopfschmuck von Fiona Bennett, der mit der pinkfarbenen Rezeption von Karim Rashid korrespondiert; das Bar-Team wurde mit Outfits von der Berliner Designerin Esther Perbandt ausgestattet.


Das Mobiliar der 304 Zimmer und Suiten wurde größtenteils nach den Entwürfen Karim Rashids eigens fürs nhow Berlin angefertigt. Die Gäste können zwischen unterschiedlichen Farbkonzepten (je nach Lage im East, West oder Upper Tower Pink, Blau oder Grau), 233 Standardzimmern, 25 Superior-Zimmern, 45 Juniorsuiten und der nhow Suite wählen. Die extravaganten Hotelbäder folgen dem Design- und Farbkonzept der unterschiedlichen Kategorien. Die Wahl der passenden Armaturenausstattung fiel auf die Serie Mara von Ideal Standard. Die sachlich klare, eher zurückhaltende Formgebung steht im spannungsvollen Kontrast zu dem vom Designer selbst gestalteten Waschtischensemble. Die amorph geformten Badewannen werden perfekt ergänzt durch die weich fließende Formensprache der Wannenrandarmaturen aus der Serie Melange, die ebenfalls als Unterputzvarianten im Duschbereich Anwendung finden.


Einzigartig für ein Hotel in Europa ist der nhow Music Sound Floor: Über den Dächern der Hauptstadt finden Musikschaffende zwei professionelle Tonstudios vor. Das Leitmotiv Musik lag auf der Hand: Das nhow Berlin liegt zwischen Universal und MTV direkt am Berliner Osthafen an der Spree.




NH Hotels ist die drittgrößte Business-Hotelgruppe in Europa und betreibt zurzeit 398 Hotels mit 60.605 Zimmern in 25 Ländern in Europa, Lateinamerika und Afrika. Derzeit befinden sich 39 neue NH-Projekte mit ca. 7.000 Zimmern in der Entwicklung.