Seite empfehlen | Seite drucken
Leonardo Royal Hotel

Neues Luxushotel steht auf historischem Boden



Mit seiner Lage zentral am Olympiapark, auf dem historischen Gelände des ehemaligen Flugplatzes Oberwiesenfeld und in unmittelbarer Nachbarschaft zur BMW-Welt, ist das exklusive 4 Sterne Superior Hotel Leonardo Royal Munich ein idealer Ausgangspunkt für den Aufenthalt in der bayerischen Metropole.


Die ideale Anbindung an den öffentlichen Verkehr, das Stadtzentrum, die Messe München und zum Flughafen München, schafft perfekte Voraussetzungen für das am 03.Januar 2011 eröffnete Luxushotel der Fattal Group, die erst vor wenigen Monaten das Leonardo Boutique Savoy Hotel in München Schwabing eröffnet hat.



Leonardo Royal Hotel



Das Leonardo Royal soll als eine Art Resorthotel in der Stadt wahrgenommen werden. In der Tat suggeriert das fünfstöckige Gebäude mit 424 Zimmern und zwölf Suiten am Mittleren Ring und in unmittelbarer Nähe zum Olympiastadion, dass man sich in einer grünen Oase befindet. Dieser Eindruck entsteht zum einen durch die weitläufige Parkanlage rund um das U-förmige Gebäude, den großzügigen Lichthof mit Terrasse und den Wasserlauf, der sich – mit Springbrunnen und Lichtinstallationen versehen – um das Restaurant zieht. Zum anderen durch die 41 Bäume, die auf dem Hotelgelände im Rahmen der Initiative »Plant for the Planet« angepflanzt wurden.


Das Leonardo Royal bietet eine immense Veranstaltungsfläche von insgesamt 1800 Quadratmetern, davon einen 732 Quadratmeter großen Ballsaal, und ist damit für Veranstaltungen aller Art vorbereitet.


Statt einer klassischen Hotellobby, deren Bild maßgeblich vom Rezeptionstresen geprägt ist, fühlen sich die Gäste wie in einem Club, einer Bar oder einer Lounge.
“The Art to Feel at Home“, lautet deshalb die Maxime des Interior Designers Andreas Neudahm, der die gesamte Innenarchitektur des neuen Hotels gestaltet hat. Zentraler Kerngedanke des Leonardo Hotels ist es, eine harmonische Einheit aus Formen, Farben und Materialien mit einem aufeinander abgestimmten Licht- und Musikkonzept zu kombinieren. In der »Leo90«-Lounge läuft beispielsweise zur jeweiligen Tageszeit passende Musik, die von wechselnden Lichtinszenierungen begleitet wird. Das Restaurant »Vitruv«, ist im rechten Flügel des U-förmigen Gebäudes untergebracht und zählt insgesamt 350 Sitzplätze. Große Glasfronten gewähren den Blick auf den Innenhof; die Restaurantterrasse wird von einem Wasserlauf umspielt.
In allen Hotelzimmern – von Comfort über Deluxe bis hin zu Superior – erwartet den Gast ein harmonisches Zusammenspiel aus Taupe-, Rot-, Grün- und Beigetönen. Einige Zimmer sind in Fliederfarben gehalten und sollen speziell die weiblichen Gäste ansprechen. Blickfang in allen Zimmern ist Leonardo da Vincis berühmtestes Werk, der vitruvianische Mensch. Weitere Akzente setzt Neudahm zudem mit farbigen Samtsesseln und ellipsenförmigen Schreibtischen. Allzu puristische Designelemente hat er hingegen – bei aller Konsequenz – sparsam verwendet, so dass keine kühle Stimmung entsteht. Bei der Konzeption, der Innenausstattung galt es, sowohl die Bedürfnisse von Business- als auch von Urlaubsreisenden zu berücksichtigen. Schließlich soll das Leonardo Royal Messegäste und Tagungsteilnehmer ebenso beherbergen wie Wochenendausflügler.



Die insgesamt 427 großzügig geschnittenen Hotelbäder ergänzen das ausgesucht wohnliche Ambiente der gesamten Innenarchitektur. Zentraler Blickpunkt ist der auf einer samtgrünen Glasplatte ruhende ovale Waschtisch, dessen sanfte Rundungen eine perfekte Symbiose mit der weich geschwungenen Melange Armatur von Ideal Standard eingeht. Die Melange Armatur mit hohem Auslauf wurde speziell für Kombinationen mit Waschschalen und Aufsatzbecken entwickelt und erfreut sich gerade im Hotelsektor großer Beliebtheit.


Ideal Standard Produkte der Keramiklinien Connect Sphere und Contour 21 sowie Armaturen der Linie Ceraplus ergänzen die Ausstattung des öffentlichen Bereiches.


Schmuckstück des neuen Refugiums ist die »Royal Suite«, die auf 77 Quadratmetern über ein separates Ess- und Wohnzimmer, ein Bad mit Dusche und Wanne, zwei separate Toiletten und einen begehbaren Kleiderschrank verfügt.

Der Bezug zum Standort des Hotels spiegelt sich in zahlreichen Bildern wider: Wie ein roter Faden zieht sich das Thema Olympia durch das gesamte Haus und reflektiert die historische Bedeutung des Münchner Olympiageländes und den 1972 ausgetragenen olympischen Spielen.