Seite empfehlen | Seite drucken

Erster Kindergarten wurde mit neuem Ideal Standard Sanitärprogramm ausgestattet

Die Freude war groß, als Pädagoginnen und Kinder ihre neu ausgestatteten Waschräume und Toiletten im Sommer 2014 in Besitz nehmen durften. Die neue Linie Contour 21 Schools wurde von den Vier- bis Sechsjährigen im Kindergarten Friesenstrasse e.V. in Lüdenscheid sehr positiv angenommen.


„Kinder lieben runde Formen“, so die Erfahrung der Leiterin des Kindergartens, Wiebke Wenz. Weiche, runde Formen bedeuten darüber hinaus weniger Verletzungsgefahr – denn auch in den Waschräumen toben sich die Kinder gerne aus. Die nach vorn gewölbte Hahnbank des Waschtisches sorgt dafür, dass auch die Kleinsten gut an die Armaturen herankommen. Die Waschtische gibt es in zwei Größen: 40 cm und 60 cm breit. Dabei haben sie kein sichtbares Überlaufloch. Zum einen aus hygienischen Gründen, aber auch aus praktischen Gründen, da die Gefahr einer versehentlichen Verstopfung des Überlaufs durch die Kinder minimiert wird.

Bei der Auswahl der Armaturen fiel die Entscheidung bewusst auf einen Einhebelmischer von Ideal Standard, die Connect Blue Waschtischarmatur. „Sensorarmaturen sind für kleine Kinder ‚Zauberei‘ und verlocken zum Spiel mit dem Wasser“, so Wiebke Wenz. Dank der integrierten Click-Kartusche des Hebelmischers lernen die Kinder den bewussten Umgang mit dem wertvollen Grundnahrungsmittel. Sie können beim Händewaschen den Verbrauch selbst um 50 Prozent verringern. Connect Blue Waschtischarmaturen sind nicht nur wasser- und energiesparend; sie liefern durch vom Armaturenkörper getrennte Wasserwege zu 100 Prozent nickel- und bleifreies Trinkwasser und verfügen dank der Cool Body-Technologie über einen effektiven Schutz gegen Verbrennungen, da der Armaturenkörper nicht erhitzen kann.

Zusätzlich wurden kompakte CeraPlus Eckventilthermostaten eingebaut, die neben einer exakten Temperierung eine thermische Desinfektion des Armaturenkörpers ermöglichen und damit für ein Höchstmaß an Hygiene und Sicherheit sorgen.

Schools gibt es in zwei Höhen, je nach Alter der Kinder. Beide Größen sind als Standmodell erhältlich; das größere Modell auch als Wandversion. Bei den neuen WCs kommt die nochmals optimierte randlose Spültechnik von Ideal Standard zum Einsatz. Neben ästhetischen Gesichtspunkten steht hier die Hygiene im Vordergrund, denn durch den Verzicht auf einen herkömmlichen verdeckten Spülrand können sich Schmutz und Bakterien gar nicht erst festsetzen.

Kleine Kinder haben außerdem die Angewohnheit, sich häufig am Ring des WC-Sitzes fest zu halten. Diese Erkenntnis hat Ideal Standard genutzt und spezielle neue WC-Sitze für Junioren entwickelt, die mit seitlichen Griffen versehen sind, woran sich die Kinder festhalten können. Die nützlichen Kinder-WC-Sitze aus körperfreundlichem Thermoplast gibt es in vier bunten Farben: Weiß, Blau, Gelb und Rot. Auch beim Thema Hygiene punkten die neuen speziellen WC-Sitze. Sie wirken antibakteriell und verhindern durch die Abgabe von Silberionen effektiv die Verbreitung von Bakterien und Keimen. Innerhalb von nur 15 Minuten nach der Benutzung sind die WC-Sitze nachweislich keimfrei. Die In Deutschland entwickelte und patentierte Technologie wird auch in der Kosmetikindustrie eingesetzt und ist gesundheitlich völlig unbedenklich.

Zu den ästhetischen, hygienischen und sicherheitsrelevanten Aspekten sind für die Leitung eines Kindergartens natürlich auch finanzielle Aspekte von Bedeutung. Neben dem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis der Produkte lassen sich bei der Reinigung und Pflege effektiv Kosten sparen. Die glatten Oberflächen der Keramik und Armaturen, sowie die spülrandlose Technologie der WCs minimieren zusätzlich den Einsatz von Reinigungsmitteln und Zeitaufwand.