Seite empfehlen | Seite drucken
Hotel See Park Janssen

Eine Erfolgstory auf hoher See – Ideal Standard legt mit zweitem Luxusliner ab.



Anfang April war es soweit. Nur acht Monate nach dem Schwesterschiff, der „Serenade of the Seas“, wurde die „Jewel of the Seas“ zu Wasser gelassen. Wieder setzt der Eigner Royal Caribbean International auf luxuriöses Ambiente – insbesondere die Badezimmer bieten eine exklusive Wohlfühlatmosphäre, ausgestattet mit 74 eigens angefertigten Waschtischarmaturen und 69 Cerawell/Trevi Produkten von Ideal Standard.

Das für ein Schiff dieser Größe ungewöhnliche Yachtdesign der „Jewel of the Seas“ und die auffällige Glasfassade verleihen dem Kreuzfahrtschiff einen eleganten und zugleich luxuriösen Charakter. Im Inneren offenbaren sich gediegene Eleganz und exklusiver Komfort. Das macht sich auch in den Bädern der First Class-Kabinen bemerkbar. Eigens für den Luxusliner wurde von Ideal Standard eine chrom-goldene Sonderanfertigung der Waschtisch- und Badearmatur Lexington hergestellt. Auch die CeraWell Brausekombination Trevi Sport, mit der sich der Wasserstrahl stufenlos regulieren lässt, wurde dieser Sonderedition angepasst – individueller Luxus für die Passagiere.

Und auf den wichtigsten Mann an Bord, den Kapitän des Kreuzfahrtschiffes, wartet in seiner Kabine eine Besonderheit: Ein Whirlpool der Linie Venice, ausgestattet mit dem Wassermassage-System Hydroflux 4000. „Die Technik musste an die Bordverhältnisse angepasst werden. Der Whirlpool läuft jetzt mit 230 Volt und 60 Herz statt der üblichen 220 Volt,“ erklärt Stephan Lammertz, Koordinator Objekte bei Ideal Standard. Sechs Massagedüsen sorgen nach einem langen Tag auf der Brücke für die wohlverdiente Entspannung.