Seite empfehlen | Seite drucken
Borussia Gladbach Stadion

Ein Mythos zieht um – Ideal Standard ist Business Club Partner des neuen Gladbacher Stadions.



Am 30. Juli 2004 war es endlich soweit: Nach 85 Jahren verließ Bundesligist Borussia Mönchengladbach den legendären Bökelberg und zog in das neue Stadion in der Hennes-Weisweiler-Allee um. Rund 120.000 Fans und Schaulustige feierten bei der großen Eröffnung mit. Der „Borussia-Park“, das neue Domizil, bietet eine zeitgemäße Infrastruktur für bis zu 60.000 Fußballfans – von komplett überdachten Rängen über vielseitige Konferenz- und Businessräume bis hin zu modernster Sanitäreinrichtung. Als Business Club Partner der Borussen nutzt Ideal Standard das neue Stadion als Werbeträger – und drückt natürlich für den sportlichen Erfolg die Daumen. Darüber hinaus haben sich die Bonner als Markenlieferant für Sanitärkeramik und Armaturen im Stadion engagiert.

Die Idee für das neue Stadion entstand bereits 1998. Da der Ausbau des alten Bökelbergs nicht möglich war, wurde ein anderes Gelände für eine komplett neue Arena, ein reines Fußballstadion ohne Tartanbahn, erschlossen. Den Entwurf dafür lieferte das renommierte Architekturbüro Planungsgruppe B aus Düsseldorf, das auch schon Wettbewerbsbeiträge für neue Stadien in Köln, Duisburg und Wolfsburg entwickelte. Im Nordpark, einem ehemaligen britischen Militärgelände im Westen Mönchengladbachs, fand im März 2002 der erste Spatenstich statt. Nur gut 20 Monate dauerte die Realisierung des 87-Millionen-Euro-Projektes durch den Generalunternehmer Hochtief.

Mit Erfahrung, Know-how und Vielfalt
Professioneller Partner der Borussen im Sanitärbereich ist Ideal Standard. Mit insgesamt über 1.400 Produkten liefert das Traditionsunternehmen aus Bonn den nötigen Komfort für Fans, Spieler und Angestellte. So wurden beispielsweise 415 Urinale „Esprit“ und 360 Wand-WCs „Eurovit“ in den Toiletten- und Waschräumen der Fanblocks installiert. In den Mannschaftsduschen entspannen die Spieler mit Brause- und Badarmaturen vom Typ CeraPlan, Thermostaten der Linie CeraTherm 100 sowie den Brausekombinationen CeraWell 100. Eigens angefertigt für die neue Arena der Borussen wurde eine Version der Waschtischarmatur Celia mit gelaserter Borussenraute und Ideal Standard-Schriftzug. Zusammen mit dem Waschtisch Laguna sorgt sie für ein großzügiges Ambiente im VIP-Bereich.

„Egal, ob Fanblock oder VIP-Lounge – mit ihrer breiten Produktpalette konnte Ideal Standard sehr flexibel auf unsere diversen Ansprüche reagieren“, so Bernhard Niessen, Leiter des Stadionbetriebes bei Borussia Mönchengladbach. „Auch der Ablauf und die Betreuung während des Ausbaus funktionierten tadellos.“ Für ihn steht fest: Das Wichtigste am neuen Stadion ist, dass die Menschen sich von Beginn an wohl fühlen. „Und dazu gehört nun mal ein angenehmer, großzügiger Sanitärbereich.“